News

Lehrlingsuche

Du bist gerne draussen in der Natur? Suchst Abwechslung, hast Spass am Gestalten und Lust im Team richtig mit anzupacken? Dann bist du bei uns genau richtig!

Melde dich am besten gleich für eine Schnupperlehre an.

Triebsterben, Zweigsterben

Ursachen für ein Absterben von Nadeln oder Triebspitzen gibt es bei Nadelgehölze viele. Trockenstress oder Frostschaden können braune Triebe verursachen. Wenn es nicht an den genannten Ursachen liegt ist es recht häufig ein Pilz Pestalotia funerea, der als Schwächeparasit einzustufen ist. Betroffen sind Thuja-, Juniperus- und Chamaecyparis-/arten.

Anfangsstadium:
Betroffene Nadelpartien vergilben und verbräunen anschliessend von der Spitze her. Bei einem starken Befall verkahlen die Pflanzen von aussen nach innen. Neben den Nadeln lässt sich der Pilz auch auf verholzten Zapfen nachweisen, grüne Zapfen bleiben befallsfrei. Wie auf dem Foto zusehen, lassen sich die die dunkel gefärbten Fruchtkörper des Pilzes erkennen. Feuchtigkeit fördert die Bildung der Fruchtkörper und der anschliessenden Freisetzung der Sporen.

Bekämpfung:
Verbräunte, vertrocknete Zweigpartien sollten aus dem Garten entfernt werden, Schwächefaktoren sollten überprüft und soweit möglich behoben werden. Bekämpfung durch Spritzen.

Vorbeugend:
Pflanzen von unten giessen, damit die Blätter/ Nadeln keine Feuchtigkeit abbekommen.
Ein enger Stand der Pflanzen ist zu vermeiden.
Pflanzen im Frühjahr düngen, denn guternährte Pflanzen sind weniger krankheitsanfällig.

Kontaktdaten

Gärtnerei Leuenberger AG
Baslerstrasse 14
CH - 5080 Laufenburg

Telefon: +41 62 874 00 84
Fax: +41 62 874 16 05
info@leuenberger-ag.ch
Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Ausserdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für Analysen weiter. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden